Werkstoffprüfer/in

Qualitätssicherung und Materialanalyse

werkstoffprüfer-1

Willkommen in der Welt der Werkstoffprüfung! Als Werkstoffprüfer/in, ist es deine Aufgabe mithilfe von verschiedenen Werkzeugen Werkstoffe auf ihre Qualität und Eignung zu prüfen.

Berufsprofil Werkstoffprüfer/in

Was lernst du als Werkstoffprüfer/in?

Werkstoffprüfer und Werkstoffprüferinnen sind Experten für die Qualitätssicherung und Materialanalyse in verschiedenen Branchen. Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  1. Materialtests: Sie führen physikalische, chemische und mechanische Tests an verschiedenen Materialien durch, um deren Eigenschaften und Qualität zu bewerten.
  2. Analyse und Auswertung: Sie analysieren die Testergebnisse und werten sie aus, um sicherzustellen, dass die Materialien den erforderlichen Standards und Vorgaben entsprechen.
  3. Prüfmittel: Werkstoffprüfer verwenden spezialisierte Prüfmaschinen und -geräte, wie Mikroskope, Zugprüfmaschinen oder Röntgengeräte, um Materialproben zu untersuchen.
  4. Dokumentation: Sie erstellen detaillierte Prüfberichte und Protokolle, um die Ergebnisse zu dokumentieren und sicherzustellen, dass die Materialien den Qualitätsstandards entsprechen.
  5. Qualitätssicherung: Werkstoffprüfer tragen dazu bei, Produktionsprozesse zu optimieren und sicherzustellen, dass die hergestellten Produkte den erforderlichen Qualitätsanforderungen entsprechen.
  6. Beratung: Sie beraten Hersteller und Ingenieure bei der Auswahl geeigneter Materialien für bestimmte Anwendungen und geben Empfehlungen zur Verbesserung von Materialien und Prozessen.
werkstoffprüfer-2

Warum solltest du Werkstoffprüfer/in werden?

  • Werkstoffprüfer spielen eine entscheidende Rolle in der Gewährleistung der Qualität und Sicherheit von Produkten in verschiedenen Branchen, darunter Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Bauwesen und mehr. Ihre Arbeit trägt dazu bei, Fehler und Qualitätsprobleme frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

Werkstoffprüfer/in: Das ist die Ausbildung

Die Ausbildung zum/r Werkstoffprüfer/in erfolgt in der Regel im Rahmen einer dualen Ausbildung in metallverarbeitenden Betrieben, Prüflaboren oder Forschungseinrichtungen. Die Qualifikationen umfassen:

  • Ausbildung: Während der Ausbildung erlernen die Auszubildenden verschiedene Prüfmethoden und -verfahren sowie den Umgang mit Prüfgeräten.
  • Abschluss: Nach erfolgreicher Ausbildung erhalten sie in der Regel einen Abschluss als Werkstoffprüfer/in.
  • Weiterbildung: Werkstoffprüfer können sich in verschiedenen Fachrichtungen spezialisieren, wie z.B. zerstörungsfreie Prüfung, Metallurgie oder Werkstofftechnik.

4 Aufgaben in der Ausbildung zur/zum Werkstoffprüfer/in:

1. Werkstoffprüfung:

  • Du führst verschiedene Prüfungen an Werkstoffen durch, z. B. Zugversuche, Druckversuche und Härteprüfungen.
  • Du wertest die Prüfergebnisse aus und erstellst Prüfberichte.
  • Du berätst Kunden bei der Auswahl von Werkstoffen und der Optimierung von Werkstoffprüfungen.

2. Schadensanalyse:

  • Du untersuchst Schadensfälle an Werkstoffen und Bauteilen.
  • Du ermittelst die Ursachen der Schäden und entwickelst Lösungen zur Vermeidung von Folgeschäden.
  • Du erstellst Schadensgutachten.

3. Materialographie:

  • Du untersuchst die Mikrostruktur von Werkstoffen mit verschiedenen Verfahren, z. B. mit Lichtmikroskopie und Rasterelektronenmikroskopie.
  • Du wertest die Untersuchungsergebnisse aus und ziehst Rückschlüsse auf die Eigenschaften der Werkstoffe.
  • Du erstellst metallographische Schliffe und Gefügeatlanten.

4. Zusatzaufgaben:

  • Du pflegst die Prüfgeräte und -maschinen.
  • Du führst administrative Aufgaben wie das Erstellen von Prüfberichten und die Ablage von Unterlagen durch.
  • Du sorgst für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Zusätzlich zu diesen vier Aufgabenbereichen lernst du in der Ausbildung auch:

  • die verschiedenen Werkstoffe und ihre Eigenschaften kennen.
  • die verschiedenen Prüfverfahren und -geräte kennen.
  • die verschiedenen Schadensbilder und ihre Ursachen kennen.
  • mit Kunden und Lieferanten professionell zu kommunizieren und ihre Bedürfnisse zu verstehen.
  • im Team zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Die Ausbildung zur/zum Werkstoffprüfer/in ist eine vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung, die dir die Möglichkeit bietet, mit deinen Händen zu arbeiten, mit modernsten Analysemethoden zu forschen und einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung von Produkten zu leisten.

Deine Karriere als Werkstoffprüfer/in:

Werkstoffprüfer/innen haben vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen, darunter Hersteller von Metallprodukten, Baustoffen, Chemieunternehmen und Prüflabore. Mit zunehmender Erfahrung und Weiterbildung können sie in leitende Positionen aufsteigen oder sich auf hochspezialisierte Prüfverfahren und Beratungsdienste konzentrieren.

Darum solltest du Werkstoffprüfer/in werden:

Vier Gründe für eine Ausbildung zur/zum Werkstoffprüfer/in:

1. Interesse an Materialkunde und Qualitätssicherung: Als Werkstoffprüfer/in untersuchst du Werkstoffe auf ihre Eigenschaften und prüfst, ob sie den Anforderungen entsprechen. Du solltest daher Interesse an Materialkunde und Qualitätssicherung haben.

2. Abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Arbeit: In deiner Ausbildung lernst du verschiedene Prüfmethoden kennen, z. B. zerstörende und zerstörungsfreie Prüfungen. Du arbeitest mit verschiedenen Werkstoffen und übernimmst Verantwortung für die Qualität der Produkte.

3. Gute Zukunftsaussichten: Die Nachfrage nach qualifizierten Werkstoffprüfern/innen ist hoch. Du hast daher gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz in der Industrie.

4. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Werkstoffprüfer/innen finden in verschiedenen Bereichen Arbeit, z. B. in der Automobilindustrie, in der Luft- und Raumfahrttechnik, in der Bauindustrie und in der Medizintechnik.

Zusätzliche Punkte:

  • Gute Bezahlung: Werkstoffprüfer/innen verdienen im Durchschnitt ein gutes Gehalt.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Nach deiner Ausbildung kannst du dich z. B. zum/zur Werkstoffkundler/in oder zum/zur Qualitätssicherungsmanager/in weiterbilden.
  • Spezielle Berufsbekleidung: Als Werkstoffprüfer/in trägst du eine spezielle Berufsbekleidung, z. B. einen Overall und Sicherheitsschuhe.

Vergütung: Werkstoffprüfer/in

Jahr Vergütung
1. Ausbildungsjahr 825 EUR bis 1.160 EUR
2. Ausbildungsjahr 895 EUR bis 1.195 EUR
3. Ausbildungsjahr 960 EUR bis 1.265 EUR
4. Ausbildungsjahr 1.025 EUR bis 1.335 EUR

Fazit: Qualitätssicherung und Materialanalyse

Werkstoffprüfer/innen sind unverzichtbar, um sicherzustellen, dass Produkte und Materialien den erforderlichen Qualitätsstandards entsprechen. Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in der Materialanalyse und -prüfung tragen dazu bei, die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Produkten in verschiedenen Branchen zu gewährleisten und kontinuierlich zu verbessern. Dieser Beruf erfordert präzises Arbeiten, fundierte Fachkenntnisse und die Fähigkeit, komplexe Testverfahren durchzuführen und zu interpretieren.

Mögliche Fachrichtungen für diesen Beruf:
  • Kunststofftechnik
  • Metalltechnik
  • Systemtechnik
  • Wärmebehandlungstechnik

Heiko Wohlgemuth
Information zu diesem Autor

Zurück

Brandneu

Aus dem Magazin.

Das Magazin hält Sie immer auf den neusten Stand zu den Themen: Karriere, Jobs und Ausbildungen.

handwerk-14
2024-02-23 14:27

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Dann schau dich doch mal im Handwerk um!

2024-02-23 14:27
englisch-1
2024-02-23 12:50

Englisch gehört immer mehr zum Alltag dazu, wird es aber auch für die Arbeitswelt wichtiger? Wir sagen es Ihnen.

2024-02-23 12:50
karriere-stillstand
2024-02-21 10:24

Sie haben sich abgerackert, um dort zu sein wo Sie sind und wollen noch mehr, doch jetzt geht es nicht weiter.

2024-02-21 10:24
krankschreibung-1
2024-02-20 13:16

Sie sind krank und können nicht arbeiten? Was müssen Sie tun, um Ihren Arbeitgeber zu infomieren?

2024-02-20 13:16
motivation-2
2024-02-19 08:23

Sie sind eine gute Führungskraft und wollen Ihr Team motivieren? Dann sagen wir Ihnen hier, wie Sie das hinbekommen.

2024-02-19 08:23
junge-leute
2024-02-16 12:08

Lieber theoretisch, oder doch praktisch? Die Wahl zwischen Ausbildung und Studium ist nicht leicht. Wir helfen dir.

2024-02-16 12:08
business-5
2024-02-15 11:44

Mehr mehr Geld oder eine bestimmte Position, oder doch etwas ganz anderes? Was ist Karriere eigentlich?

2024-02-15 11:44
unterlagen-1
2024-02-14 11:26

Wir sagen Ihnen, was all die lustigen Abkürzungen in Ihrer Gehaltsabrechnung bedeuten.

2024-02-14 11:26
frau-mit-hund
2024-02-09 10:42

Erfahren Sie, wie Sie sich bei der Arbeit verhalten sollten, um nicht negativ aufzufallen, sondern Ihre Karrierechancen zu steigern.

2024-02-09 10:42
ausbildung-faq-2
2024-02-08 14:24

Wenn du Fragen zur Dauer der Ausbildung, dem Gehalt oder zu den Rechten und Pflichten hast: Hier lesen!

2024-02-08 14:24
tipps-fuer-die-ausbildung
2024-02-06 13:33

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir helfen dir bei der Orientierung!

2024-02-06 13:33
laptop-4
2024-02-02 10:38

Während deiner Ausbildung bist du verpflichtet deinen Lernfortschritte festzuhalten. Wir geben dir dafür ein paar Tipps.

2024-02-02 10:38
mann-9
2024-02-01 10:11

Sie haben Ihren alten Job verlassen, um einen neuen anzunehmen, doch nun erkennen Sie, dass das ein Fehler war.

2024-02-01 10:11
mann-7
2024-02-01 09:07

Auch in unsicheren Zeiten können Sie sich nach einem neuen Job umsehen - oftmals müssen Sie das sogar unfreiwillig.

2024-02-01 09:07
mann-6
2024-01-31 12:01

In der Schule lief es nicht ganz so gut, doch jetzt willst Du Vollgas geben! Wir zeigen Dir, wie du an deinen Traumjob kommst.

2024-01-31 12:01
frau-10
2024-01-30 11:40

Natürlich können Sie massenhaft Bewerbungen verschicken. Allerdings können Sie sich auch einfach von ihrem neuen Arbeitgeber finden lassen.

2024-01-30 11:40
vertrag-2
2024-01-29 09:53

Sie haben bereits einen anderen Job in Aussicht, doch sind noch an ihren alten gebunden? Wie kann man früher kündigen?

2024-01-29 09:53
gelbes-auto
2024-01-25 09:49

Sie haben eine rechtlichen Anspruch auf Urlaub. Dennoch müssen Sie mit Ihrem Arbeitgeber abklären, wann sie Urlaub nehmen wollen und dafür einen Antrag einreichen.

2024-01-25 09:49
innere-kuendigung-1
2024-01-24 14:48

Kündigungen sind kein leichter schritt, sondern ein schleichender Prozess. Erkennen Sie, wann Sie gehen wollen und sollten.

2024-01-24 14:48
mann-5
2024-01-19 11:49

Als Kinder hatten wir alle einen Traumberuf, doch zum Ende der Schulzeit wissen viele doch nicht genau, was kommen soll. Hier ein paar Tipps.

2024-01-19 11:49
vertrag-1
2024-01-18 10:01

Die Ausbildung ist gefunden und der Ausbildungsvertrag will unterschrieben werden. Wir zeigen dir was drinn stehen darf und was nicht.

2024-01-18 10:01
Tagesaktuell

Das Mega Meta-Jobportal

Verpassen Sie keine Chance mehr – Wir zeigen Ihnen die besten Stellenangebote in Ihrer Nähe.

Jobs aus der Stellenbörse im Handy zu sehen

karrieremag GmbH

Wo 'Mögen' auf 'Machen' trifft.

Karrieremag bietet eine Welt voller Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten.

Kontakt

karrieremag GmbH

Bergedorfer Schloßstraße 9
21029 Hamburg

Social Media

Teil es um zu inspirieren.
Für Ihre Karrierechancen.

Copy 2024. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

user_privacy_settings

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close