• Magazin

Ohne Schulabschluss bewerben

In der Schule lief es mäßig, doch jetzt willst du durchstarten!

mann-6

Keinen Abschluss? Das gilt es zu beachten.

Das Fehlen eines Schulabschlusses kann den Zugang zum freien Arbeitsmarkt erschweren und die Jobsuche herausfordernder gestalten. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die Ausgangslage ohne anerkannten Abschluss eine andere ist als mit einem solchen. Trotzdem besteht kein Grund zur Resignation. Es existieren zahlreiche Strategien, um auch ohne Abschluss eine Anstellung zu finden. Im Folgenden werden Wege aufgezeigt, wie Sie Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Warum Schulabschlüsse so wichtig sind

Obwohl vieles von dem, was in der Schule gelernt wird, später im Berufsleben möglicherweise nicht direkt angewendet wird, symbolisiert ein Schulabschluss bestimmte Eigenschaften, die von Arbeitgebern geschätzt werden. Zum Beispiel beweist er, dass jemand ausreichend engagiert und motiviert war, um die Schulausbildung erfolgreich abzuschließen. Zudem können durch einen Abschluss grundlegende Kompetenzen, wie Sprach- und Mathematikfähigkeiten, zumindest teilweise nachgewiesen werden. Fehlt ein Abschluss, könnte dies bei vielen Arbeitgebern den Eindruck erwecken, dass die betreffende Person keine oder nur unzureichende Leistungen erbringt, an Motivation mangelt oder eventuell eine problematische Persönlichkeit hat.

In Deutschland verlassen etwa 6,9% der Schülerinnen und Schüler die Schule ohne Abschluss – eine höhere Zahl, als man vielleicht erwarten würde. Bei der Jobsuche konkurrieren Sie daher auch mit diesen Personen, was bedeutet, dass Sie sich besonders anstrengen müssen, um die gewünschte Stelle zu erhalten.

Ihre Möglichkeiten ohne Schulabschluss

Das Fehlen eines Abschlusses bedeutet nicht automatisch, dass man keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat. Arbeitslosigkeit muss nicht das unausweichliche Schicksal Ihrer beruflichen Laufbahn sein. Es gibt Wege, wie Sie Ihre Situation verbessern können.

Ein Schulabschluss ist nicht immer ein genaues Abbild Ihrer Fähigkeiten. Viele Arbeitgeber könnten dies jedoch so sehen. Es ist daher entscheidend, dass Sie in Ihrer Bewerbung Ihre Kompetenzen deutlich hervorheben. Seien Sie sich bewusst, dass es eine Herausforderung sein wird, aber nicht aussichtslos. Wenn Sie dranbleiben und mit Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrem Engagement überzeugen, werden Sie Erfolg haben.

frau-2

Lohnt es sich Abschlüsse nachzuholen?

Es ist definitiv empfehlenswert, jede Gelegenheit zu nutzen, um weitere Bildungsabschlüsse zu erwerben. Dies kann Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessern. Häufig ist es die Erfahrung in der Schule, die einem die Freude am Lernen nimmt, oder man war zu jenem Zeitpunkt schlichtweg nicht bereit, das Bildungsangebot wahrzunehmen. Jetzt haben Sie die Chance. Ergreifen Sie die Gelegenheit, Ihren Abschluss nachzuholen. Es ist keine Seltenheit, dass Menschen sich entschließen, ihre Ausbildung später im Leben fortzusetzen. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen. Zeigen Sie Mut und streben Sie Ihren Abschluss an.

Ihre Entschlossenheit und Eigeninitiative werden auch bei Bewerbungen positiv wahrgenommen. Sie demonstrieren potenziellen Arbeitgebern Ihr ernsthaftes Interesse. Sie übernehmen Verantwortung für Ihr Leben und gestalten es aktiv. Personalverantwortliche sehen solche Qualitäten sehr gerne.

Ohne Abschluss bewerben: Darauf sollte man achten

Falls Sie sich bewerben möchten, aber keinen formalen Abschluss vorlegen können, gibt es wichtige Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten.

Soft Skills statt Hard Skills

Mangelt es Ihnen an Hard Skills wie Zertifikaten oder Abschlüssen, sollten Sie Ihre Soft Skills in den Vordergrund stellen.

  • Erzählen Sie von Ihrem Engagement und Ihrer Initiative.
  • Unterstreichen Sie Ihre Unabhängigkeit.
  • Demonstrieren Sie Ihre Entscheidungskompetenz.
  • Verhalten Sie sich selbstbewusst.
  • Machen Sie deutlich, dass Sie zielstrebig und ergebnisorientiert handeln.
  • Beweisen Sie Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion.
  • Treten Sie selbstsicher auf.
  • Erläutern Sie, wie Sie mithilfe Ihres analytischen Denkens Probleme angehen.
  • Ihre Teamfähigkeit und Widerstandsfähigkeit sollten ebenfalls hervorgehoben werden.
  • Schildern Sie Ihre Begeisterung und Ihren Einsatz bei der Arbeit.
  • Rücken Sie Ihre Bereitschaft, Neues zu lernen, ins Rampenlicht.

Wenn Sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch erhalten, können Sie diese Aspekte vertiefen und nochmals deutlich machen, warum Sie nun motiviert sind und es früher in der Schule nicht funktioniert hat. Vorsicht: Vermeiden Sie Ausflüchte und Rechtfertigungen, stattdessen sollten Sie darlegen, wie sich Ihre Lebensumstände geändert haben.

Ehrlichkeit währt am längsten

Aufrichtigkeit führt Sie am weitesten. Unwahrheiten und Halbwahrheiten treten früher oder später zutage. Dann riskieren Sie, den großartigen Job ebenso schnell wieder zu verlieren. Außerdem könnten Sie aufgefordert werden, Zertifikate und Zeugnisse vorzulegen, die Sie nicht besitzen. Überdenken Sie also sorgfältig, ob Sie bei Ihrer Bewerbung die Wahrheit verdrehen möchten. Ehrlichkeit und Bescheidenheit erhöhen Ihre Chancen am besten.

 

Sammeln Sie praktische Erfahrung

Selbst ohne formale Ausbildung ist es möglich, Berufserfahrung zu sammeln. Es existieren zahlreiche Berufsfelder, die keine spezifischen Vorkenntnisse erfordern und in denen Sie wertvolle praktische Erfahrungen für Ihre Bewerbungen sammeln können. Praktika bieten ebenfalls eine hervorragende Gelegenheit, um Einblicke und grundlegendes Wissen in einem Berufsfeld zu erwerben. Ziel ist es, ein positives Arbeitszeugnis zu erhalten, das Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen können. Falls vorhanden, sollten auch Referenzen beigefügt werden. In vielen Berufen wird praktische Erfahrung höher bewertet als theoretische Qualifikationen.

Bewerben Sie sich insbesondere bei kleineren Unternehmen.

Der Vorteil hierbei ist der persönliche Kontakt zu den Entscheidungsträgern. Wenn Sie bereits ein Praktikum absolviert haben, ist Ihnen die Arbeitsweise bekannt und Ihre Chancen stehen besser. In großen Firmen hingegen erreichen Sie oft nicht die Entscheider und Ihre Bewerbung kann schnell aussortiert werden, ohne dass Ihre persönliche Geschichte Beachtung findet. Selbst wenn Sie Kontakte in einem großen Unternehmen haben, ist es für diese oft schwierig, Sie gegenüber anderen Bewerbern zu bevorzugen.

Jobs für die es nicht zwingend einen Abschluss braucht

Auch ohne formale Qualifikationen gibt es Berufsfelder, in denen Sie tätig werden können. Oftmals erfolgt eine Einarbeitung am Arbeitsplatz, und Sie werden als Quereinsteiger betrachtet. Besonders im Handwerk und in der Gastronomie stehen Ihre Chancen gut, da hier praktische Fähigkeiten und Soft Skills im Vordergrund stehen.

Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • In Handwerk und Bauwirtschaft zählen vor allem körperliche Stärke und handwerkliches Geschick. Wenn Sie keine Planungsaufgaben übernehmen müssen, könnten diese Bereiche für Sie interessant sein.
  • Im Gartenbau ist körperliche Arbeit gefragt. Sie sollten sich mit Pflanzen und Werkzeugen auskennen und Ihre Fähigkeit zu harter und präziser Arbeit unter Beweis stellen können. Ein Sinn für Gestaltung kann von Vorteil sein.
  • In der Gastronomie und im Gästeservice ist der persönliche Umgang mit Menschen entscheidend.
    Manche Pflegeberufe erfordern zwar eine Weiterbildung, aber keine formale Ausbildung. Hierbei kommt es besonders auf soziale Kompetenzen an.
  • In der Lagerlogistik ist räumliches Vorstellungsvermögen wichtig. Möglicherweise ist ein Führerschein für Gabelstapler oder Transportfahrzeuge erforderlich.
  • Die Landwirtschaft erfordert harte Arbeit, sei es in der Tierhaltung oder auf dem Feld – körperlicher Einsatz ist ein wesentlicher Bestandteil des Berufs.
  • In der Reinigungsbranche ist ebenfalls physische Arbeit gefragt, um Gebäude und Einrichtungen instand zu halten.
  • Im Sicherheitsgewerbe sind Sie meist für verschiedene Veranstaltungen und Einrichtungen tätig und gewährleisten, dass alle sicher und gut betreut sind.
  • Im Versandhandel übernehmen Sie die Verantwortung dafür, dass die Waren ihren Bestimmungsort erreichen. Egal, ob Sie im Lager packen oder die Lieferung an der Haustür vornehmen, Sie sorgen dafür, dass die bestellten Artikel zugestellt werden.

Ein zusätzlicher Tipp: Es gibt Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten, für die sich niemand bewirbt. Wenn Unternehmen suchen und keinen Bewerber finden, steigen Ihre Chancen auf eine Zusage, falls Sie sich bewerben. Nutzen Sie diese Gelegenheit, bewerben Sie sich und stellen Sie sich persönlich vor. Es ist durchaus möglich, eine Ausbildung auch ohne Schulabschluss zu beginnen.

mann-1

Passives Bewerben: Was sind Vor- und Nachteile?

Das Konzept der passiven Jobsuche ist vielen noch unbekannt, was Ihnen die Möglichkeit bietet, sich einen Vorsprung zu sichern. Immer mehr Menschen entdecken jedoch die Vorteile der passiven Bewerbung. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu verstehen, bevor Sie beginnen, um Ihre Bewerbungsanstrengungen zu optimieren.

Vorteile:

  • Eine passive Bewerbung erhöht Ihre Sichtbarkeit bei einer Vielzahl von Unternehmen. Im Gegensatz zur aktiven Jobsuche, bei der Sie sich auf wenige Firmen beschränken, erreichen Sie mit einer passiven Bewerbung eine breitere Palette von Arbeitgebern und Personalvermittlern. Dies erweitert Ihre Optionen und ermöglicht es Ihnen, den am besten passenden Job auszuwählen.
  • Durch passive Bewerbungen können Sie Zugang zu Stellen erhalten, die auf dem verdeckten Arbeitsmarkt liegen und oft nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern durch Recruiter oder über persönliche Kontakte vergeben werden. Passive Bewerber haben oft bessere Chancen, solche Positionen zu besetzen.
  • Obwohl anfangs ein höherer Aufwand für das Anlegen Ihrer Profile erforderlich ist, verringert sich dieser mit der Zeit. Die Pflege der Profile ist weniger zeitaufwendig und kann sogar Freude bereiten.
  • Im Unterschied zur aktiven Bewerbung, bei der Absagen möglich sind, erhalten Sie bei der passiven Bewerbung nur Zusagen. Wenn ein Unternehmen Ihr Profil als passend erachtet, bekommen Sie eine Einladung, ohne dass Sie fortwährend neue Bewerbungen versenden müssen, die potenziell abgelehnt werden könnten.
  • Die passive Bewerbung wird als eine gelassenere Art des Bewerbens angesehen, da sie von Ihnen keine aktive Handlung erfordert. Bereits mit dem Start in das Berufsleben sollten Sie beginnen, Ihre Profile zu erstellen und zu aktualisieren. Von da an sind Sie auf dem Schirm der Personalverantwortlichen und bekommen erste Jobangebote. Sollten Sie sich irgendwann für einen Wechsel entscheiden, können Sie die eingegangenen Angebote sichten und das für Sie passendste auswählen.

Nachteile:

  • Der Begriff "passive Bewerbung" kann irreführend sein, da er dennoch die Pflege Ihrer Profile erfordert. Dies bedeutet einen gewissen Aufwand, besonders beim Erstellen der Profile, bevor Sie sich zurücklehnen können. Es ist auch wichtig, nicht allein auf passive Bewerbungen zu setzen, sondern aktiv nach interessanten Stellen zu suchen.
  • Man sollte nicht erwarten, sofort einen passenden Job vorgeschlagen zu bekommen. Geduld ist erforderlich, und man muss auf Angebote warten, besonders wenn man sein Netzwerk noch aufbauen muss und der Anfang schwierig sein kann.
  • In einer passiven Bewerbung können Sie sich einem Unternehmen nicht immer so präzise präsentieren, wie Sie möchten. Im Gegensatz zu einem aktiven Anschreiben, das auf die Unternehmensphilosophie eingeht, können Sie nur Ihre Ansichten darlegen und hoffen, dass diese mit den interessierten Unternehmen übereinstimmen. Dies kann zu unerwünschten Anfragen führen, und selbst das Verfassen von Absagen kann, wenn auch minimal, Aufwand bedeuten.
frau-1

Viel Erfolg bei der Suche!

Wir freuen uns, wenn unsere Informationen zur Bewerbung ohne Schulabschluss für Sie nützlich waren. Falls Sie Interesse haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren Jobreport zu registrieren. So bekommen Sie regelmäßig Jobangebote zugeschickt, die genau auf Ihr Profil abgestimmt sind.

Heiko Wohlgemuth
Information zu diesem Autor

Zurück

Brandneu

Aus dem Magazin.

Das Magazin hält Sie immer auf den neusten Stand zu den Themen: Karriere, Jobs und Ausbildungen.

handwerk-14
2024-02-23 14:27

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Dann schau dich doch mal im Handwerk um!

2024-02-23 14:27
englisch-1
2024-02-23 12:50

Englisch gehört immer mehr zum Alltag dazu, wird es aber auch für die Arbeitswelt wichtiger? Wir sagen es Ihnen.

2024-02-23 12:50
karriere-stillstand
2024-02-21 10:24

Sie haben sich abgerackert, um dort zu sein wo Sie sind und wollen noch mehr, doch jetzt geht es nicht weiter.

2024-02-21 10:24
krankschreibung-1
2024-02-20 13:16

Sie sind krank und können nicht arbeiten? Was müssen Sie tun, um Ihren Arbeitgeber zu infomieren?

2024-02-20 13:16
motivation-2
2024-02-19 08:23

Sie sind eine gute Führungskraft und wollen Ihr Team motivieren? Dann sagen wir Ihnen hier, wie Sie das hinbekommen.

2024-02-19 08:23
junge-leute
2024-02-16 12:08

Lieber theoretisch, oder doch praktisch? Die Wahl zwischen Ausbildung und Studium ist nicht leicht. Wir helfen dir.

2024-02-16 12:08
business-5
2024-02-15 11:44

Mehr mehr Geld oder eine bestimmte Position, oder doch etwas ganz anderes? Was ist Karriere eigentlich?

2024-02-15 11:44
unterlagen-1
2024-02-14 11:26

Wir sagen Ihnen, was all die lustigen Abkürzungen in Ihrer Gehaltsabrechnung bedeuten.

2024-02-14 11:26
frau-mit-hund
2024-02-09 10:42

Erfahren Sie, wie Sie sich bei der Arbeit verhalten sollten, um nicht negativ aufzufallen, sondern Ihre Karrierechancen zu steigern.

2024-02-09 10:42
ausbildung-faq-2
2024-02-08 14:24

Wenn du Fragen zur Dauer der Ausbildung, dem Gehalt oder zu den Rechten und Pflichten hast: Hier lesen!

2024-02-08 14:24
tipps-fuer-die-ausbildung
2024-02-06 13:33

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir helfen dir bei der Orientierung!

2024-02-06 13:33
laptop-4
2024-02-02 10:38

Während deiner Ausbildung bist du verpflichtet deinen Lernfortschritte festzuhalten. Wir geben dir dafür ein paar Tipps.

2024-02-02 10:38
mann-9
2024-02-01 10:11

Sie haben Ihren alten Job verlassen, um einen neuen anzunehmen, doch nun erkennen Sie, dass das ein Fehler war.

2024-02-01 10:11
mann-7
2024-02-01 09:07

Auch in unsicheren Zeiten können Sie sich nach einem neuen Job umsehen - oftmals müssen Sie das sogar unfreiwillig.

2024-02-01 09:07
mann-6
2024-01-31 12:01

In der Schule lief es nicht ganz so gut, doch jetzt willst Du Vollgas geben! Wir zeigen Dir, wie du an deinen Traumjob kommst.

2024-01-31 12:01
frau-10
2024-01-30 11:40

Natürlich können Sie massenhaft Bewerbungen verschicken. Allerdings können Sie sich auch einfach von ihrem neuen Arbeitgeber finden lassen.

2024-01-30 11:40
vertrag-2
2024-01-29 09:53

Sie haben bereits einen anderen Job in Aussicht, doch sind noch an ihren alten gebunden? Wie kann man früher kündigen?

2024-01-29 09:53
gelbes-auto
2024-01-25 09:49

Sie haben eine rechtlichen Anspruch auf Urlaub. Dennoch müssen Sie mit Ihrem Arbeitgeber abklären, wann sie Urlaub nehmen wollen und dafür einen Antrag einreichen.

2024-01-25 09:49
innere-kuendigung-1
2024-01-24 14:48

Kündigungen sind kein leichter schritt, sondern ein schleichender Prozess. Erkennen Sie, wann Sie gehen wollen und sollten.

2024-01-24 14:48
mann-5
2024-01-19 11:49

Als Kinder hatten wir alle einen Traumberuf, doch zum Ende der Schulzeit wissen viele doch nicht genau, was kommen soll. Hier ein paar Tipps.

2024-01-19 11:49
vertrag-1
2024-01-18 10:01

Die Ausbildung ist gefunden und der Ausbildungsvertrag will unterschrieben werden. Wir zeigen dir was drinn stehen darf und was nicht.

2024-01-18 10:01
Tagesaktuell

Das Mega Meta-Jobportal

Verpassen Sie keine Chance mehr – Wir zeigen Ihnen die besten Stellenangebote in Ihrer Nähe.

Jobs aus der Stellenbörse im Handy zu sehen

karrieremag GmbH

Wo 'Mögen' auf 'Machen' trifft.

Karrieremag bietet eine Welt voller Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten.

Kontakt

karrieremag GmbH

Bergedorfer Schloßstraße 9
21029 Hamburg

Social Media

Teil es um zu inspirieren.
Für Ihre Karrierechancen.

Copy 2024. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

user_privacy_settings

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: karrieremag.de
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close